möchte ich die Energie von Ofelia haben, die sich immer noch regelmäßig die Nächte auf den Milongas um die Ohren schlägt. (Sorry für den schlechten Sound, aber so ist nun mal die Akustik im Sunderland!) Und hoffentlich hab ich dann einen so tollen Tänzer wie Ricardito, der kürzlich seinen 88. gefeiert hat!

Gestern haben wir noch miteinander getanzt. Nicht zum ersten Mal, aber noch aufregender als die Male davor. Heute sitze ich direkt in seinem Blickfeld. Uns trennt nur die Tanzfläche. Ich sitze Schulter an Schulter mit meinen Nachbarinnen. Drüben eine Wand aus Männern, dicht an dicht. Die Cortina* läuft aus, jetzt knallt D'Arienzo aus den Boxen: Yapeyú - wie für uns gemacht!

Alito ist einer der ganz alten Milongueros, er dürfte in den 80ern sein. Vermutlich hat er mindestens sein halbes Leben Nacht für Nacht auf den Milongas zugebracht - ein klassisches Milonguero-Schicksal: Alle kennen ihn, aber kaum jemand weiß, wie es in seinem Leben wirklich aussieht. Nun wurde er kürzlich auf der Straße aufgelesen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Vor Monaten war er aus seiner Wohnung rausgeflogen und muss seitdem wohl auf der Straße gelebt oder vielleicht ab und zu bei jemandem untergeschlupft sein. Kein Gedanke an Krankenversicherung oder Altersversorgung.

VideoID: